Impressum Kontakt  

Bildung

Die zahlreichen Förderprogramme im Bereich Bildung sind seit 2007 von einem einzigen Integrierten Aktionsprogramm im Bereich des Lebenslangen Lernens abgelöst worden.

Bisherige Förderprogramme sowie thematische Schwerpunkte sind in das neue Aktionsprogramm integriert worden. Dieses läuft von 2007 bis 2013 und ist für diesen Zeitraum mit einem Gesamtbudget von 13,62 Mrd. € ausgestattet.

Allgemeines Ziel des Programms ist es, durch lebenslanges Lernen dazu beizutragen, dass sich die Gemeinschaft zu einer fortschrittlichen Wissensgesellschaft entwickelt - einer Gesellschaft mit nachhaltiger wirtschaftlicher Entwicklung, mehr und besseren Arbeitsplätzen und größerem sozialen Zusammenhalt, in der zugleich der Schutz der Umwelt für künftige Generationen gewährleistet ist. Der Austausch, die Zusammenarbeit und die Mobilität zwischen den Systemen der allgemeinen und beruflichen Bildung in der Gemeinschaft sollen gefördert werden, damit sich diese zu einer weltweiten Qualitätsreferenz entwickeln.

Das Aktionsprogramm setzt sich aus den folgenden Bestandteilen zusammen:

Mit dem Programm Jean Monnet werden Einrichtungen und Aktivitäten im Bereich der europäischen Integration gefördert. Ziel ist, Lehrangebote, Forschungsvorhaben und Studien in Bezug auf die europäische Integration anzuregen.
 
Durch das Querschnittsprogramm soll die europäische Zusammenarbeit in Bereichen, die mindestens zwei sektorale Programme betreffen, gefördert werden. Zudem soll es zur Förderung der Konvergenz der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung in den Mitgliedstaaten beitragen.
 
Das Programm Grundtvig ist ausgerichtet auf die Lehr- und Lernbedürfnisse aller an der Erwachsenenbildung jeglicher Art Beteiligten sowie auf Einrichtungen und Organisationen, die entsprechende Bildungsgänge anbieten oder fördern.
 
Das Programm Leonardo da Vinci ist ausgerichtet auf die Lehr-und Lernbedürfnisse aller an der beruflichen Bildung Beteiligten sowie auf die Einrichtungen und Organisationen, die entsprechende Bildungsgänge anbieten oder fördern.
 
Das Programm Erasmus ist ausgerichtet auf die Lehr- und Lernbedürfnisse aller an der Hochschulbildung und an der auf tertiärer Ebene angesiedelten beruflichen Bildung Beteiligten. Außerdem können Einrichtungen und Organisationen teilnehmen, die entsprechende allgemeine oder berufliche Bildungsgänge anbieten.
 
Das Programm Comenius ist ausgerichtet auf die Lehr- und Lernbedürfnisse aller an der Vorschul- und Schulbildung bis zum Ende des Sekundarbereichs II Beteiligten sowie auf die Einrichtungen und Organisationen, die entsprechende Bildungsgänge anbieten.