Impressum Kontakt  
 
Bäuerliche Landwirtschaft oder Agrarfabriken
Europäische Gespräche: europäische Agrarpolitik nach 2013
photocase_helgi_ausschnitt.jpg
Zeit: Donnerstag, 23. September 2010, 18 Uhr
Ort: Landtag von Baden-Württemberg, Plenarsaal
Anmeldung: per Mail an andreas.buehler@gruene-bw.de

In Brüssel und in den EU-Mitgliedsstaaten werden die Pflöcke für die anstehende Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik ab 2014 eingehauen: Es geht um die Neuausrichtung der Förderkriterien und um die Verteilung der Finanzmittel. Denn die Entscheidungen, in welcher Höhe, wofür und wohin die Agrarsubventionen zukünftig fließen werden, haben weitreichende Folgen für die Länder und die Regionen.

Für die kleinräumige Landwirtschaft in Süddeutschland ist es überlebenswichtig, dass die neuen Leitlinien der Förderung auch „Leistungen für die Allgemeinheit“ entsprechend honorieren. Denn dadurch wird den kleineren Betrieben in Baden-Württemberg die Basis für eine Bewirtschaftung mit Zukunft geboten und gleichzeitig die nachhaltige Nutzung und Pflege unserer vielseitigen Kulturlandschaft sichergestellt.

  • Welche Förderinstrumente sichern den Erhalt einer regionalen, nachhaltigen, bäuerlichen Landwirtschaft?
  • Welche Perspektiven haben landwirtschaftliche Betriebe im Land?
  • Welche Formen der Landbewirtschaftung sind zukünftig überhaupt noch förderfähig, welche nicht?
  • Wie erhalten wir die Infrastruktur und wie bleibt das Leben auf dem Land attraktiv?
  • Welchen Wert hat der ländliche Raum und die Landwirtschaft für die Gesellschaft?
  • Wo stecken die Zukunftspotenziale?

Über diese und andere Fragen diskutieren mit Ihnen:


  • Prof. Dr. Harald Grethe, Institut für Agrarpolitik und landwirtschaftliche Marktlehre, Universität Hohenheim
  • Franz Käppeler – Vizepräsident des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes e.V. (BLHV), Freiburg
  • Dr. Bernd Murschel – MdL, agrarpolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion, Mitglied im Landwirtschaftsausschuss des Landtags
  • Lutz Ribbe – naturschutzpolitischer Direktor, EuroNatur, Bonn
  • Moderation: Andreas Greiner, Journalist und Agrarbiologe
  • Begrüßung: Heide Rühle, MdEP
Anmeldung: Bitte senden Sie eine kurze Nachricht an Andreas Bühler im Europabüro von Heide Rühle per Fax: 0711-993 59 99 oder per Mail: andreas.buehler@gruene-bw.de.

(Foto: photocase.com/Helgi)