Impressum Kontakt  
03. 02. 09
 
Gleichberechtigung - Kinderbetreuung
GRÜNE schicken mittelalterliches Familienbild der tschechischen Präsidentschaft ins Aus
familie_klein.jpgDas Europäische Parlament hat heute mit großer Mehrheit eine Gegenresolution der Fraktion die Grünen/EFA zum Thema "Beseitigung der geschlechtsbedingten Diskriminierung und die Solidarität zwischen den Generationen" angenommen. Die grüne Resolution ersetzte den Antrag der Berichterstatterin Anna Záborská, die den Vorschlag der tschechischen Ratspräsidentschaft unterstützte, der auf einem völlig überholten Frauenbild beruht. Die EU-Präsidentschaft wollte unter anderem EU-Programme zum Ausbau der Kinderbetreuung zurückschrauben.

Mit den sogenannten "Barcelona-Zielen" aus dem Jahre 2002 wurde vereinbart, "alle Hindernisse für eine Teilnahme der Frauen am Arbeitsmarkt zu beseitigen" und bis zum Jahre 2010 Kinderbetreuungsstätten für mindestens 90% der Kinder zwischen 3 Jahren und schulpflichtigem Alter und für mindestens 33% der Kinder unter drei Jahren bereitzustellen. Zur Zeit beträgt die Beschäftigungsrate für Frauen nur 62,4 %, verglichen mit 91.4% für Männer.

Dazu erklärt Heide Rühle, Mitglied des Frauenausschusses des Europäischen Parlaments:

"Ich begrüße, dass eine deutliche Mehrheit der Europa-Abgeordneten heute das Familien- und Kinderbetreuungsmodell der tschechischen Ratspräsidentschaft dorthin zurückgeschickt hat wo es hingehört, nämlich ins Mittelalter. Die wirtschaftlichen Probleme von heute dürfen nicht als Vorwand verwendet werden, um überholte und diskriminierende Familienmodelle wieder aus der Mottenkiste zuholen.

Das Europäische Parlament hat heute unmissverständlich klargestellt, dass Frauen nicht länger vor die Wahl zwischen Beruf und Familie gestellt werden sollen. Es unterstützte auch das Prinzip, dass Frauen ihren Familienpflichten auf gleichberechtigter Basis mit ihren Ehemännern und Partnern nachkommen sollen.

Nun müssen die Mitgliedsstaaten handeln. Die Europaabgeordneten haben eine klare Botschaft an das morgige Treffen der EU-Familienminister gesendet. Sie müssen ihre Verpflichtungen erfüllen, alle Hindernisse für eine volle Teilnahme der Frauen am Arbeitsmarkt zu beseitigen und angemessene Kinderbetreuungsstellen in ihren Ländern einzurichten."

>> Mehr zum Thema Gleichberechtigung und EU



(Foto: photocase.de/ AllzweckJack)