Impressum Kontakt  
 
Fördermöglichkeiten für Einrichtungen mit türkischem Hintergrund in Deutschland
EU-Mittel sollen bürgerschaftliches Engagement fördern

t__rkeif__rdermittel_klein.jpgIm Frankfurter Gallus-Theater informierten Heide Rühle, MdEP und Christoph Siegers von Euventures in Brüssel zahlreiche Vereine und Verbände über aktuelle EU-Förderprogramme für NGOs mit Türkei-Bezug.

Zu Gast waren mehr als 40 Personen aus unterschiedlichen Vereinen und Verbänden aus ganz Deutschland, die sich seit Jahren in Deutschland engagieren. Sie arbeiten unter Anderem zu Themen wie Integration, Bildung, Ausbildung und Frauenförderung. Nach der Begrüßung durch Heide Rühle, führte Mürvet Öztürk, Vorsitzende des Bundes der Alevitischen Frauen, in die Problemstellung aus Sicht der Verbände ein. Trotz langjähriger Integrationsarbeit haben die meisten Vereine und Verbände mit türkischem Hintergrund in Deutschland kaum oder nur wenig Erfahrung mit EU-Fördermitteln gemacht. Oft fehlt es an Information über die Förderstruktur der Europäischen Union.

Projekte sollen zivilgesellschaftliches Engagement fördern

In einer regen Diskussions- und Austauschrunde informierte Christoph Siegers über vorhandene Fördertöpfe der Europäischen Union und gab praktische Tips für die Beantragung und Durchführung von Projekten.

Im neuen Förderjahr 2007-2013 sind erneut zahlreiche EU-Fördermittel für zivilgesellschaftliches und bürgerschaftliches Engagement bereit gestellt. Ziel dieser Veranstaltung war, die Zahl jener Vereine und Verbände mit Türkei-Bezug, die Fördermittel erfolgreich beantragen und Projekte durchführen, zu erhöhen.


Der Reader "Fördermittel für Einrichtungen mit türkischem Hintergrund in Deutschland" ist ein kleiner Wegweiser durch den Förderdschungel der EU.

>> Reader: Fördermittel für Einrichtungen mit türkischem Hintergrund in Deutschland

>> Lesen Sie mehr über EU-Fördermittel auf www.heide-ruehle.de




(Foto: Jock Scott/photocase.de)