Impressum Kontakt  
 
Dossier: Jugend und Europa
Infos zur Jugendpolitik der EU

Vor allem will die EU Wege für junge Menschen in andere Mitgliedstaaten öffnen. Dazu fördert sie sie etwa den Jugend-, Schüler- und Studentenaustausch und führt Maßnahmen im Bildungsbereich durch.

Austausch für junge Menschen

Das Förder-Programm COMENIUS richtet sich an Schülerinnen und Schüler: Gefördert wird der Schüleraustausch innerhalb der EU und europäische Projektarbeiten. ERASMUS unterstützt Studierende, die eine Zeit lang im europäischen Ausland studieren wollen.

LEONARDO DA VINCI bietet Azubis, Studierenden sowie jungen Berufstätigen und Arbeitslosen die Chance Auslandserfahrung zu sammeln, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern und Fachkenntnisse zu vertiefen.

Auch außerhalb von Schule, Hochschule und Beruf unterstützt die EU den Austausch junger Menschen: Das Programm JUGEND fördert etwa soziale und kulturelle Projekte und Begegnungen von Jugendlichen aus verschiedenen europäischen Ländern.

Außerdem gibt es noch den Europäischen Freiwilligendienst: Junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren können - gefördert durch die EU - an einem gemeinnützigen Projekt im europäischen Ausland teilnehmen und dabei wichtige interkulturelle Erfahrungen machen.

Weißbuch Jugend

2001 verabschiedete die EU-Kommission das Weißbuch „Neuer Schwung für die Jugend Europas“. Ein Kernziel des Weißbuchs besteht darin, eine aktive Einbindung der jungen Europäer in das gesellschaftliche Geschehen zu erreichen. Auch sollen die Bedürfnisse der Jugendlichen bei politischen Maßnahmen der EU wie auch auf nationaler Ebene stärker zu berücksichtigt werden. Außerdem stellt das Weißbuch einen neuen Rahmen für die Zusammenarbeit der EU-Staaten zur Verfügung, um die Mitgliedstaaten bei der Durchführung von Maßnahmen zu Gunsten der jungen Menschen in Europa zu unterstützen.

 


Interessante Links zur Jugendpolitik der EU

Webseiten zu Jugend und Europa

 


Weißbuch Jugend und Folgedokumente

 

 

 


Förderprogramme