Impressum Kontakt  
 
Comenius
Vorschul- und Schulbildung im Integrierten Aktionsprogramm:

Laufzeit

  • 2007-2013

Fördermittel

  • 13 % des Gesamtbudgets des Integrierten Aktionsprogramms stehen für Comenius zur Verfügung.

Ziele

  • Entwicklung von Kenntnis und Verständnis der Vielfalt der europäischen Kulturen und Sprachen und von deren Wert bei jungen Menschen und Bildungspersonal;
  • Unterstützung junger Menschen beim Erwerb der lebensnotwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen für ihre persönliche Entfaltung, künftige Beschäftigungschancen und eine aktive europäische Bürgerschaft.
  • Verbesserung der Qualität und Ausweitung des Umfangs der Mobilität von Schülern und Bildungspersonal in verschiedenen Mitgliedstaaten;
  • Verbesserung der Qualität und Ausweitung des Umfangs von Partnerschaften zwischen Schulen in verschiedenen Mitgliedstaaten, so dass während der Laufzeit des Programms mindestens 3 Millionen Schüler an gemeinsamen Bildungsaktivitäten teilnehmen;
  • Förderung des Erlernens moderner Fremdsprachen;
  • Förderung der Entwicklung von innovativen IKT-gestützten Inhalten, Diensten, pädagogischen Ansätzen und Verfahren für das lebenslange Lernen;
  • Verbesserung der Qualität der Lehrerausbildung und Ausbau ihrer europäischen Dimension;
  • Förderung der Verbesserung der pädagogischen Konzepte und des Schulmanagements.

Maßnahmen

  • Mobilität von Einzelpersonen, wobei im Vorfeld und bei der Unterstützung der Organisation einer solchen Mobilität die erforderlichen vorbereitenden Maßnahmen zu treffen sind und dafür zu sorgen ist, dass für die teilnehmenden Personen eine angemessene Aufsicht, Beratung und Unterstützung besteht.
    • Austausch von Schülern und Personal;
    • Schulmobilität für Schüler und Praxis-Aufenthalte in Schulen oder Unternehmen für Bildungspersonal;
    • Teilnahme an Schulungen für Lehrkräfte und sonstiges Bildungspersonal;
    • Studienbesuche und vorbereitende Besuche für Mobilitäts-, Partnerschafts-, Projekt- oder Vernetzungsaktivitäten;
    • Aufenthalte von Lehrern und Lehramtskandidaten als Assistenten;
  • Aufbau von Partnerschaften zwischen:
    • Schulen, mit dem Ziel, gemeinsame Lernprojekte für Schüler und ihre Lehrer zu entwickeln („Comenius-Schulpartnerschaften“);
    • Organisationen, die für einen Aspekt der schulischen Bildung zuständig sind, mit dem Ziel der Förderung der interregionalen Zusammenarbeit, einschließlich der Zusammenarbeit zwischen Grenzregionen („Comenius-Regio-Partnerschaften“);
  • multilaterale Projekte, die unter anderem abzielen können auf
    • die Entwicklung, Förderung und Verbreitung vorbildlicher Verfahren in der Bildung, einschließlich neuer Lehrmethoden oder Lehrmittel;
    • die Entwicklung von Systemen für die Bereitstellung von Informationen oder von Beratung, insbesondere für Lernende, Lehrkräfte und sonstiges Personal aus der Zielgruppe des Programms Comenius, oder den Erfahrungsaustausch über solche Systeme;
    • die Entwicklung, Förderung und Verbreitung neuer Angebote oder Inhalte für die Lehrerausbildung;
  • multilaterale Netze, die unter anderem abzielen können auf
    • den Ausbau des Bildungsangebots in dem Fach- oder Themengebiet, in dem das Netz aktiv ist — zum eigenen Nutzen und zum Nutzen der Bildung insgesamt;
    • die Ermittlung und Verbreitung relevanter vorbildlicher Verfahren und Innovationen;
    • die inhaltliche Unterstützung von Projekten und Partnerschaften anderer Akteure;
    • die Förderung der Entwicklung der Bedarfsanalyse und ihrer praktischen Anwendungsmöglichkeiten in der Schulbildung;
  • weitere Initiativen („flankierende Maßnahmen“) zur Förderung der Ziele des Programms Comenius.

Teilnahmeberechtigte

  • Schüler an Schulen bis einschließlich Sekundarbereich II;
  • Schulen gemäß den Angaben der Mitgliedstaaten;
  • Lehrkräfte und sonstiges Personal dieser Schulen;
  • Vereinigungen, gemeinnützige Einrichtungen, nichtstaatliche Organisationen und Vertreter der an der Schulbildung beteiligten Akteure
  • Personen und Stellen, die auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene für die Organisation und das Angebot von Bildung zuständig sind;
  • mit Aspekten des lebenslangen Lernens befasste Forschungszentren und -einrichtungen;
  • Hochschulen;
  • Anbieter von Beratungs- und Informationsdiensten zu Aspekten des lebenslangen Lernens.

Antragsfristen

Antragsfristen werden voraussichtlich Ende 2006 veröffentlicht.

Informationen

Weitere Informationen zum Comenius-Programm können dem folgenden Dokument entnommen werden: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/site/de/oj/2006/l_327/l_32720061124de00450068.pdf